Sie sind hier: Tanz-Ausbildung/Inhalte & Aufbau
Impressum | Kontakt | AGB | Anreise Inztanz 

Inhalte - Module

Tanzausbildungs-Plan

Die Tanzausbildung ist als Vollzeit-Ausbildung ausgelegt. Zusätzlich gibt es einen schulbegleitenden Modus für Kinder und Jugendliche. Eine Teilzeit-Belegung ist nach Absprache möglich.

Die verschiedenen Module laufen jeweils über zwei, teilweise über vier Semester und sind gemäß ihres Inhalts einem bestimmten Ausbildungsjahr (Vollzeit-Ausbildung) zugeordnet. Sie werden aufbauend auf einander belegt. Die genaue Belegung kann  individuell gestaltet werden.

Ausbildungspläne als download:
Vollzeit 3 Jahre
schulbegleitender Modus  9 Jahre

Modulbeschreibungen

Basismodule

M1 - Tanzgeschichte

In diesem Modul wird die Geschichte des klassischen Tanzes sowie die Entwicklung des Modern und Black Dance erlernt. Aus dieser Perspektive werden dann aktuelle Entwicklungen des Tanzes in den Blick genommen.

M2 - Tanzmedizin

In diesem Modul soll das für die Arbeit als Bühnentänzer/in zentrale physiologische und medizinische Wissen und eine fundierte Kenntnis des eigenen Körpers zu verantwortungsvollem Umgang mit ihm erworben werden. Der externe Erwerb eines Tanzmedizin-Zertifikats (von tamed e. V. oder IADMS) kann im Rahmen dieses Moduls als Pruefungsleistung angerechnet werden.

M3 - Tanzanalyse

In diesem Modul werden Methoden und Techniken der Tanzanalyse erlernt. Den theoretischen Rahmen bilden dabei Tanzphilosophie und Tanzrezeption.

M4 - Choreographie

In diesem Modul soll Hintergrundwissen für eigene Choreographie erworben werden. Verschiedene Choreographiemethoden sowie Choreographen und ihre speziellen Techniken (z. B. Forsythe, Cunningham) werden theoretisch wie praktisch kennen gelernt.

Kernmodule

M5 - Technik des klassischen Tanzes 1

Dieses Modul umfasst die Inhalte des ersten Jahres der Ballett-Ausbildung nach dem Waganowa-System (vgl. auch Kursbeschreibungen klassisches Ballett 1a-1c). Die Grundlagen des klassischen Balletts - die Grundhaltung und die Grundformen der Bewegung in dieser Technik - werden erarbeitet. In begleitenden Theorie-Veranstaltungen wird das nötige Hintergrundwissen erworben.

 M6 - Technik des klassischen Tanzes 2

Das Modul umfasst die Inhalte des zweiten Jahres der Ballett-Ausbildung nach dem Waganowa-System. Die Grundlagen werden weiter vertieft und auf das bisher Erarbeitete aufgebaut (vgl. auch Kursbeschreibungen Klassisches Ballett 2a und 2b). In begleitenden Theorie-Veranstaltungen wird das nötige Hintergrundwissen erworben.

 M7 - Technik des klassischen Tanzes 3

Das Modul umfasst die Inhalte des dritten Jahres der Ballett-Ausbildung nach dem Waganowa-System (vgl. Kursbeschreibungen Klassisches Ballett 3a und 3b). In begleitenden Theorie-Veranstaltungen wird das nötige Hintergrundwissen erworben.

M8 - Technik des klassischen Tanzes 4

Das Modul umfasst die Inhalte des vierten Jahres der Ballett-Ausbildung nach dem Waganowa-System  und verschiedene Inhalte des fünften bis achten Ausbildungsjahres (vgl. Kursbeschreibungen Klassisches Ballett 4a und 4-8). In begleitenden Theorie-Veranstaltungen wird das nötige Hintergrundwissen erworben.

M9 - Techniken des Black Dance

In diesem Modul werden zentrale Techniken des Black Dance erarbeitetet. Die Basis bilden dabei die Techniken von Giordano, Dunham und Horton (vgl. Kursbeschreibung Black Dance). In begleitenden Theorie-Veranstaltungen wird das nötige Hintergrundwissen erworben.

M10 - Techniken des Modern Dance

In diesem Modul werden zentrale Techniken des Modern Dance erarbeitet. Den Schwerpunkt bilden dabei die Humphrey/Limón- und die Graham-Technik. Auch zeitgenössische Techniken werden hier erlernt. In begleitenden Theorie-Veranstaltungen wird das nötige Hintergrundwissen erworben.

Ergänzungsmodule

M11 -  Hospitation Tanz-auf-den-Bühnen

In der Hospitation soll ein fundierter Einblick in die Berufswelt und Arbeitspraxis von Bühnentänzern gewonnen werden. Dazu werden 17 Tanz-Vorstellungen besucht. Diese Einblicke werden in Form eines Lerntagebuchs, durch Beobachtungsprotokolle und schriftl. Reflexion (historisch, analytisch, medizinisch, choreographisch) dokumentiert.

M12 - Berufswelt Tanz

In diesem Modul werden die Rahmenbedingungen einer Existenz als Bühnentänzer erschlossen. In der Lehrveranstaltung geht es vor allem um Vortanzen, Versicherungen, Steuern und wichtige Organisationen in diesem Bereich.

M13 - Tanz-hinter-den-Kulissen

In diesem Modul werden Wissen und Fähigkeiten erworben, die im Rahmen der Bühnendarstellung und eigener Inszenierungen zentral sind. Darunter fallen Lehrveranstaltungen zu unter anderem Maske, Kostüm, Beleuchtung, Ton und Bühnenbild.

M14 - Hospitation: Proben begleiten

In der Hospitation soll ein fundierter Einblick in die Berufswelt und Arbeitspraxis von Bühnentänzern gewonnen werden. Es wird an 120 Stunden Proben bei mindestens 3 verschiedenen Stücken renommierter Tanz-Companys teilgenommen. Diese Einblicke werden in Form eines Lerntagebuchs, durch Beobachtungsprotokolle und schriftl. Reflexion (historisch, analytisch, medizinisch, choreographisch) dokumentiert.

Wahlpflichtmodule

M15 — Fachübergreifende Schlüsselqualifikationen

In diesem Modul werden Wahlpflichtkurse an Hochschulen belegt, die für ein B.F.A.-Studium gültige Schlüsselqualifikationen wie Präsentationstechniken, Selbstorganisation o. Ä. vermitteln.

M16 — Studium Integrale — Tanztechniken plus

In diesem Modul sollen durch das Belegen von externen Workshops und Kursen Tanztechniken erworben oder vertieft werden, die am InzTanz nicht gelehrt werden. Durch diese selbstständige Schwerpunktsetzung wird das eigene tänzerische Profil  ausgeformt und gestärkt.

M 17 — Fachaffine Schlüsselqualifikationen - Praktikum

Um einen praktischen Einblick in die Berufswelt Tanz zu erhalten, absolvieren die Auszubildenden eine Praktikumszeit von mindestens 10 Wochen in einer oder mehreren Institutionen im Bereich Tanz.

Ausbildungsplan Vollzeit (3 Jahre)
Ausbildungsplan schulbegleitend