Sie sind hier: Wissenschaft/Forschung
Impressum | Kontakt | AGB | Anreise Inztanz 

Wissenschaftliche Forschung am InzTanz

* Forschung am InzTanz als PDF Download

Die Arbeit am InzTanz basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Woher kommen diese Erkenntnisse? Die Tanzwissenschaft als vollständiges Fach mit Titelvergabe von BA bis zum PhD sowie angeschlossenen Forschungszentren ist international an zahlreichen Universitäten fest verankert. Auch ausserhalb dieser Institute wird wissenschaftlich am Gegenstand Tanz in verschiedenen Disziplinen geforscht, u.a. in der Soziologie, Psychologie, Kultur- und Erziehungswissenschaft, oder auch in der Sport-, Bewegungs- und Trainingswissenschaft, sowie in der Kognition, Biomechanik, Motorik oder Medizin. Dies gilt auch für die BRD, obwohl es hierzulande noch kein vollständiges Fach Tanzwissenschaft an einer Universität gibt.

Die deutsche Tanzwissenschaft entwickelt sich derzeit stark. InzTanz trägt zu dieser Entwicklung auf dreierlei Weisen bei:

  • InzTanz bietet tanzwissenschaftlich Forschenden ein Forschungsfeld. Dies ist sehr wertvoll, da Tanz, kulturwissenschaftlich betrachtet, eine „geschlossene Welt“ darstellt, welche der Aussenwelt wenig Einblick gewährt. Sowohl InzTanz-Lehrende wie auch Externe forschen im Forschungsfeld InzTanz.
  • InzTanz-Inhaberin und -MitarbeiterInnen forschen und publizieren tanzwissenschaftlich in Deutschland, Großbritannien und den USA.
  • Die Lehre am InzTanz ist tanzwissenschaftsbasiert; Erkenntnisse der Tanzwissenschaft werden laufend in die Lehre integriert.

Die wissenschaftliche Forschung am InzTanz ist ein zentrales Anliegen aller InzTanz-Angehörigen!

Kooperationen und institutionelle Anbindungen

Kooperationen und institutionelle Anbindungen

  • Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft, Universität Stuttgart
  • Department of Dance, University of Roehampton/London
  • Institut für Soziologie, Universität Tübingen
  • Institut für Soziologie, Universität Mainz

Beispielhafte Fragestellungen

Beispielhafte Fragestellungen

 sozial- und kulturwissenschaftlich geprägte:

  • Wie wird Tanz-Wissen vermittelt und angeeignet?
  • Wie hängen Körper und (kollektive) Identität zusammen?
  • Inwiefern sind Körper, Bewegung, Körper- und Selbstbilder immer kulturell/sozial geprägt?
  • Wie ist die historische Entwicklung von Tanzgenres und wie haben sie in der allgemeinen Geschichte gewirkt?
  • Welche symbolischen, kulturellen Bedeutungen stecken in Choreographie?
  • Wodurch werden Tanztechniken sozial erkenn- und abgrenzbar?
  • Wie lässt sich Bewegung als Sprache/Text interpretieren?
  • Wie spielen Produktion, Rezeption, Diskurs bei Aufführungen zusammen?
  • Wie verstehen und interpretieren verschiedene Zuschauergruppen die Arbeit eines Ensembles?
  • Wie können Choreographien entlang der dichotome Axen Ballett-Modern, narrativ-abstrakt zugeordnet werden?
  • Wie können die kulturelle Dimensionen, die prägende Kontexte und Werte der Arbeit eines/r bestimmten Choreograph/in festgestellt werden?
  • Welchen ästhetischen oder methodischen Einfluss eines Choreographens lässt sich bei anderen Choreographen nachweisen?
  • Wie tragen Tanzensembles zu Prozessen der persönlichen und kollektiven Identifikation der Zuschauer bei?
  • Wie kann ein Tanzensemble als Institution erforscht werden?

 bewegungs- und gesundheitswissenschaftlich geprägte:

  • Wie trägt Tanzen zum Wohlbefinden bei?
  • Bringt Tanz physische und psychische Kompetenz bei Senioren?
  • Wie ist der Zusammenhang von Tanzen, motorischen und kognitiven Fertigkeiten, sowie der Selbstwirksamkeit?
  • Welche Trainingsprinzipien des Balletts eignen sich für das mentale Training bei Erwachsenen im jungen und höheren Erwachsenenalter?
  • Wie korrelieren die Bewegungsvorstellungsfähigkeit und die Lernleistung von Ballettschülern?
  • Trägt die Bewegungsvorstellungsfähigkeit von Ballettschülern zu deren motorischen Expertise bei?
  • Wie entwickeln sich die motorischen Fertigkeiten bei Tanzschülern (vom Kindergarten bis zum Ende der Grundschule) im Vergleich zur Kontrollgruppe?
  • Wie entwickeln sich die kognitiven Fertigkeiten bei Tanzschülern (vom Kindergarten bis zum Ende der Grundschule) im Vergleich zur Kontrollgruppe?
  • Welche Effekte hat Balletttraining auf die posturale Kontrolle sowie Sturzfolgen bei älteren Erwachsenen, und wie sind diese im Vergleiche zu verschiedenen Krafttrainingsmethoden (Freihantel — vs. — Maschinen — vs. — Theraband/Stability-Trainer)
  • Sind Ballettschüler als motorische Experten auch kognitive Experten im Alter?
  • Trägt Balletttraining zur Entwicklung grundlegender motorischer Fertigkeiten im Alter bei?

Sie habe eine Idee für eine empirisch orientierte Forschungsarbeit im Bereich Tanz?
Sprechen Sie uns einfach an!
[ Kontakt ]