Sie sind hier: Tanz-Ausbildung/Allgemein
Impressum | Kontakt | AGB | Anreise Inztanz 

Allgemein

Practical Research Program DanceStudies

Leitgedanke

Leitgedanke

Die Tanzausbildung am InzTanz ist gedacht als Anschlussweg an die artistic und scientific community, indem gemeinsam in Tanzpraxis und Tanztheorie konventionelle Grenzen abgetastet, angegangen und überschritten werden.

  • Verbindung von Praxis, Reflexion und Forschung, von Kunst und Wissen mit dem Ziel, Neues schaffen zu können
  • Pilotprojekt, in dem bestehende Strukturen genutzt werden — es aber vor allem darum geht, unter dem gegebenen Bedingungen neue Strukturen zu schaffen
  • bundesweit bisher einmaliges Design (vergleichbare Programme finden sich in den USA und in GB)
  • stark begrenzte Zahl der Ausbildungsplätze, um den individuellen Austausch, die persönliche Betreuung und damit den Bildungsstandard gewährleisten zu können.
  • Teilzeit und Vollzeit möglich; als Vollzeitausbildung angelegt auf 3 Jahre, als Teilzeit berufsbegleitend oder begleitend zur weiterführenden Schule möglich
  • intergenerational: Mindestalter ist 10 Jahre, nach oben gibt es keine Altersbegrenzung. Wir setzen auf ein intergenerationales Lernkonzept. In unserer Ausbildung bringen wir Auszubildende unterschiedlichsten Lebensalters zusammen, welche individuell mit- und voneinander lernen.
  • Von unseren professionellen Tanzpädagogen wird nicht nur das „was“ vermittelt, sondern auch das „wie“ der entsprechenden Tanztechnik und theoretisches Hintergrundwissen.

 

  • Das eigene Potenzial wird, professionell begleitet und individuell abgestimmt, ohne Konkurrenz- oder Leistungsdruck weiter entwickelt.
  • Der Erhalt der Gesundheit ist dabei zentraler Aspekt: fundiertes Ballett-Studium zum Erlangen einer gesunden Tanz- und Körpertechnik, die die Grundlage für eine Tanzausbildung in verschiedensten Tanzstilen ist

 

 

Ziele

Ziele

Wir wollen in der Tanzausbildung Tänzer ausbilden, die denken wollen, die den Mut und die praktischen wie reflexiv-analytischen Kompetenzen haben, neue Wege zu gehen, die erforschen und entdecken und sich aufgrund ihrer vielseitigen Kompetenzen bei gleichzeitigem stark individuellen Profil souverän in der pluralen, unbeständigen Welt des Tanzes bewegen — und dafür ausgerüstet sind, sich lebenslang weiter zu bilden und zu entwickeln.

  • fundierte technische Basis und reflexive Kompetenz in den drei Hauptgenres westlichen Tanzes: Ballett, Modern/Zeitgenössisch, Black Dance — nicht als Selbstzweck und Reproduktion, sondern als Werkzeug zum eigenen Schaffen
  • fundiertes Verständnis des eigenen Körpers und verantwortungsvoller Umgang mit ihm als Arbeitsinstrument
  • fundierte Kompetenz in Hinblick auf theoretisches Wissen und analytische Fähigkeiten
  • Entwicklung des eigenen tänzerischen/choreographischen und tanzwissenschaftlichen Profils mit Fokus auf Individualität und Vielseitigkeit
  • theoretische wie praktische Kenntnis des Berufsfeldes

 

Design

Design

Die Grundausbildung Bühnentanz ist keine gewöhnliche Bühnentanzausbildung.
Es folgt keinem schulischen, in Klassen festgelegtem Ausbildungsschema, sondern hat vielmehr den universitären Charakter eines Tanz-Studiums, wenn es auch außerhalb der Hochschule angesiedelt ist: Es erfordert einen selbständigen Umgang mit den Ausbildungsmodulen und die selbstverantwortliche Gestaltung eines eigenen Ausbildungsplans.

Lernen und Forschen werden nicht als zwei getrennte, nach einander erfolgende Vorgänge verstanden, sondern als ein Komplex verstanden. Es wird erwartet, dass die Studierenden eigene Erkenntnisse, Gedanken und Projekte aktiv in die gemeinsame Arbeit einbringen.

Die Tanzausbildung am InzTanz hat ein Design, das unkonventionell ist und unkonventionelle Tänzer hervorbringt — und sind damit nur für Personen geeignet, die bereit sind, mit bestimmten gängigen Mustern zu brechen um sich auf das zu konzentrieren, worauf es wirklich ankommt: Die Entwicklung der eigenen praktischen wie theoretischen Fähigkeiten im Bereich Tanz.

Kernpunkte:

  • Vermittlung einer soliden Wissensbasis in Hinblick auf die oben genannten Punkte
  • individuelle Begleitung — Ausbildung gemäß der individuellen Talente, Bedürfnisse, Stärken und mitgebrachten Voraussetzungen
  • persönlicher Austausch und enge Zusammenarbeit zwischen Dozenten und Studierenden
  • Verbindung von Theorie und Praxis auf allen Ebenen

Form

Form

Die Berufsausbildung Tanz ist am InzTanz in verschiedene Module gegliedert, die bestimmte Fächer mit verschiedenen Pflichtveranstaltungen umfassen (siehe Ausbildungsinhalte und Modulübersicht).

Das praktische Training der Tanzausbildung — z. B. die Ballett-Ausbildung — findet in den bestehenden offenen Kursen von InzTanz statt. Dadurch wird zum Einen die selbständige und selbstverantwortliche Arbeit gefördert. Zum Zweiten bedeutet dies eine Laboratmosphäre, die den Fokus auf den Lern- und Forschungsprozess und nicht auf Konkurrenz und rein formale Leistungsziele legt. 

Zusätzlich zu diesen Training findet eine gesonderte Förderung der Auszubildenden in den ausbildungsrelevanten Fächern in speziellen, geschlossenen Kursen statt.

Anders als in vielen anderen Institutionen beruht die Tanzausbildung am InzTanz auf einem offenen Bildungskonzept: Neben den vordefinierten Pflichtveranstaltungen müssen sich die Auszubildenden je nach eigener Schwerpunktsetzung selbstbestimmt Inhalte zusammenstellen und darin entsprechende abschlussrelevante Prüfungsleistungen erbringen. Diese Inhalte sollen auch von anderem als dem regulären hauseigenen Lehrpersonal vermittelt sein.

Regelmäßige Showings der Projektarbeit und Choreographien der Studierenden, sowie Zusammenarbeit mit Haus- und Gastchoreographen ist ebenfalls wichtiger Bestandteil der Berufsausbildung Tanz.

Voraussetzungen

Voraussetzungen

Weiterqualifikation

Weiterqualifikation

Nach einer absolvierten Grundausbildung Bühnentanz gibt es die Möglichkeit zur Weiterqualifikation in einer Aufbau-Tanzausbildung am InzTanz in folgenden Bereichen:

  • Tanzwissenschaft
  • Tanzpädagogik
  • Tanz-Performanz (Bühne)

Die Weiterqualifikationen befinden sich derzeit noch im Aufbau.

Als grundlegende Ballett-Ausbildung ist das Tanz-Studium am InzTanz auch als Vorbereitung für die Aufnahme an staatlichen Ballett-Akademien geeignet.

 

Pre-Study

Pre-Study

Bei bestandener Aufnahmeprüfung für die Tanzausbildung gibt es die Möglichkeit, ab dem darauffolgenden Semester bis zum offiziellen Ausbildungsbeginn am PreStudy Programm teilzunehmen.
Im PreStudy Programm können noch keine Modulprüfungen absolviert, jedoch Pflichtveranstaltungen der Tanzausbildung besucht, Inhalte eigenständig erarbeitet und Prüfungsleistungen vorbereitet werden.

Die PreStudy Teilnehmer sind zu einem festgelegten Trainingspensum verpflichtet, welches mindestens fuenf Trainings pro Woche umfasst.


Nach oben